Gab es da nicht eigentlich noch ein Problem mit meinem Auto?

Am Wochenende hatten leider alle Werkstätten geschlossen, daher konnte ich mich erst jetzt um die Schraube im Reifen kümmern und bin heute Morgen einfach zur nächstbesten Werkstatt gefahren. Einen Reifen flicken sieht bei einem Profi echt richtig easy aus, das hat kaum 5 min gedauert da war Lisbet wieder flott.

Danach bin ich noch etwas durch die schöne Altstadt von Cassis gestreift, hab noch ein bisschen fotografiert und eingekauft und bin danach zu Matthias, der es sich in der Zwischenzeit am Strand gemütlich gemacht hatte.

Noch ein letztes mal ein bisschen entspannen und dann ging es los, um den frisch geflickten Reifen meines A1 über die nächste Küstenstraße zu jagen. Die Route des Cretes ist eine wunderschöne Küstenstraße innerhalb des Nationalparks mit spektakuläeren Ausblicken. An vielen kleinen Parkbuchten kann man halten, um die schroffen weißen und roten Felsen und die Aussichten genießen. Unter anderem auch vom Cap Canaille, der höchsten Klippe des Landes.

Wir waren in einem unserer ersten Urlaube schon einmal hier und haben Bilder auf einem der überhängenden Felsen gemacht, den haben wir sogar wiedergefunden und natürlich auch nochmal Bilder davon gemacht, diesmal sogar von uns beiden.

Auf jeden Fall eine wunderschöne Strecke die an jedem Halt wert ist.

Liebe Grüße.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.