Heute ging es auf die Isla Mujeres.
Die kleine Insel vor Cancun bietet ein besonderes Unterwasser Erlebnis und einen wunderschönen Strand, zumindest laut Prospekt 😜. Wir wurden also mit dem Bus nach Cancun gefahren und von dort auf einen Catamaran verfrachtet.
Zuerst ging es zum Schnorcheln durch den Nationalpark, das war aber leider nicht ganz so spektakulĂ€r wie angekĂŒndigt. In dem eher trĂŒben Wasser waren schon ab und zu Mal vereinzelt braune Korallen und Fische zu entdecken, aber ein wirkliches Riff haben wir nicht gesehen. Leider auch keine der Unterwasser Statuen die man hier besichtigen kann. Man musste eher immer sehen den Guide nicht zu verlieren, der uns wieder zum Boot fĂŒhrte. Ob das nun am starken Wellengang und dem damit trĂŒben Wasser lag, dass wir eine schlechte Route hatten oder ob die Beschreibung einfach deutlich ĂŒbertrieben ist, kann ich natĂŒrlich jetzt nicht sagen. Es war auf jeden Fall nicht so schön wie erwartet.
Die nĂ€chste Station war der Strand, der aber tatsĂ€chlich hĂ€lt was er verspricht. Ein absoluter Traumstrand, weißer Sand gepaart mit klarem tĂŒrkis schimmernden Wasser. Sowas haben wir bisher nur auf den Malediven gesehen. Nur hier ist er natĂŒrlich deutlich dichter belagert 😅 aber er ist auch wirklich kein Geheimtipp.
Wir haben also unserem Strandtag genossen und sind dann mit dem Catamaran in die Abendsonne gesegelt. Alles in allem ein wirklich schöner Trip.

Da aber eines der Highlights eigentlich weggefallen ist, sind wir uns nicht sicher ob wir diesen Ausflug so wieder machen wĂŒrden. Es ist einfach ein weiter Weg fĂŒr einen Strand und es gibt ja vielleicht ein paar lohnende Ziele nĂ€her zu Playa del Carmen.

entspannte GrĂŒĂŸe,
Sarah & Matthias

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.